Leon Draisaitl im SPORT1 Interview über den Traum vom Stanley Cup

Leon Draisaitl - Copyright: imago images/Icon SMI
Leon Draisaitl – Copyright: imago images/Icon SMI

Leon Draisaitl lobte Landsmann Tim Stützle: „Er ist ein sehr junger Kerl, aber er macht seine Sache sehr gut und bringt viel Talent aufs Eis.“

16.03.2021 – PM Sport1 / SPORT4FINAL / Frank Zepp:

Eishockey-Superstar Leon Draisaitl kann in der NHL bereits auf einige große Auszeichnungen zurückblicken. In der Vorsaison holte sich der Stürmer der Edmonton Oilers als erster Deutscher die Art Ross Trophy für den Top-Scorer sowie die Hart Memorial Trophy und den Ted Lindsay Award als wertvollster Spieler der Saison. Zudem wurde der gebürtige Kölner Ende 2020 als Deutschlands Sportler des Jahres geehrt. Dennoch fehlt Draisaitl noch der wichtigste Eishockey-Titel in seiner Vita.

Im exklusiven SPORT1 Interview sprach er über seinen Traum vom Stanley Cup und die Ambitionen seiner Oilers in dieser NHL-Saison. Zudem lobte der MVP der Vorsaison seinen Landsmann Tim Stützle und prognostizierte dem Rookie der Ottawa Senators eine große Zukunft. Auch wenn Deutschland mittlerweile eine Vielzahl von Weltklasse-Spielern hat, dämpfte der Nationalspieler die Erwartungshaltung an das DEB-Team, gerade im Hinblick auf Großereignisse. Die wichtigsten Aussagen im Folgenden.

Leon Draisaitl …

über den bisherigen Saisonverlauf: „Wir hatten keinen so guten Start und haben nicht das gespielt, was wir uns vorgestellt hatten. Dann haben wir uns aber gefangen und unser Spiel zuletzt gefunden. Man kann sagen, dass es bis jetzt eine relativ erfolgreiche Saison ist.“

über die Chancen, den Stanley Cup zu gewinnen: „Ich glaube, unsere Mannschaft ist sehr gut zusammengestellt. Wir haben eine gute Chemie und verstehen uns gut. Wir spielen gerne miteinander und füreinander. Das ist sehr wichtig. Es ist immer schwierig, mitten in einer Saison zu sagen, dass man den Stanley Cup gewinnt. Aber wir sind eine der Mannschaften, die sehr gute Chancen haben. Die Entwicklung geht auf jeden Fall in die richtige Richtung.“

auf die Frage, ob er eine persönliche Deadline für den Titel hat: „Nicht unbedingt. Natürlich kommt man aber langsam in ein Alter, wo man etwas gewinnen will und auch gewinnen kann. Unsere Zeit ist jetzt – die nächsten paar Jahre sind zum Titel gewinnen da. Das ist klar.“

über die Entwicklung von Landsmann Tim Stützle: „Wir spielen ja relativ oft gegen die Senators. Daher habe ich viel von ihm mitbekommen und eine sehr genau Idee, wie er sich schlägt und was er kann. Er spielt ein gutes Jahr. Natürlich ist die NHL eine ganz andere Liga. Er ist ein sehr junger Kerl, aber er macht seine Sache sehr gut und bringt viel Talent aufs Eis.“

auf die Frage, ob Stützle ein All-Star werden kann: „Ich glaube schon. Er hat sehr, sehr viel Talent. Dazu muss kommen, dass er gesund bleibt und sich weiterentwickelt. Dann kann ich mir das vorstellen.“ 

über die Ambitionen der deutschen Nationalmannschaft: „Da muss man ein bisschen vorsichtig sein. Bei den Großereignissen ist ein komplettes NHL-Team für Kanada, die USA, Russland, Schweden und so weiter am Start. Man sollte sich die Ziele da nicht zu hochstecken. Wir haben ein gutes Team mit sehr guten NHL-Spielern und sehr guten DEL-Spielern. Wir können mit jeder Nation mithalten und werden hoffentlich ab und zu auch mal überraschen.“ 

Top-Beiträge:

Täve Schur, Deutschlands Sport-Legende, feiert 90. Geburtstag

DHB zwischen WM-Debakel und Olympia-Vision

Deutschlands nächste „goldene Generation“ ?

Deutschland fehlt Weltklasse Performance

Kommentar: Deutschland von Weltklasse weit weg

Axel Kromer „Mit Gislason auf sehr gutem Weg“

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für Deutschland

Deutschlands WM-Debakel und Olympia-Gold-Vision

Deutschlands nächste „goldene Generation“ ?

Dialog mit Enkel: Zeit zu liefern für DHB-Team

Kommentar: Wird ein Weltmeister ermittelt ?

Handball Weltmeisterschaft 2021

Spielplan. Modus. Regeln. Gruppen

Handball EM 2020: Deutschlands Frauen mit Stagnation

EHF EURO: Deutschland in Stagnations-Phase

Andreas Michelmann „Ziel ist Heim-WM 2025“

Henk Groener „Niveau-Erhalt. Kein Schritt nach vorn“

IHF Handball WM 2021 Ägypten

Sport Aktuell

ZEPPI

Fußball Bundesliga Neustart – Ein fatales Signal

ZEPPI Top Beiträge

Time-Out-Kolumne

ZEPPI Sport News

Fußball Bundesliga Neustart – Das falsche Signal

Alfred Gislason und die Wahrscheinlichkeit seines Erfolges

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Handball Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Handball EM: Deutschlands Prädikate. Von Pekeler bis Gensheimer

DHB Krise. Machtkampf. Erfolg um jeden Preis

DHB in der Glaubwürdigkeits-Krise

Deutschland fehlen Weiterentwicklung und Medaillen

Der gescheiterte Bundestrainer Christian Prokop

ZEPPI Kolumne

Dialog mit meinem Enkel

Der (un)dankbare 4. Platz. Sportliche Bilanz

(Visited 11 times, 1 visits today)

Kommentar verfassen